Workshop des Abbey Road Institute: Class Room Session zum „Bewussten Hören“ am 14.02.2018

Ausgestattet mit vier Mischpulten, zahlreichen Kabeln, Mikrophonen usw. konnten zehn Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 9, EF und Q1 in die Arbeit, die Musikproduzenten heutzutage leisten, hineinschnuppern. Unterstützt von Walter G. Hauschild, einem Mitarbeiter des Abbey Road Institutes, eines privaten Bildungsinstitutes mit Standorten in London, Frankfurt, Berlin, Paris, Amsterdam, Melbourne und Sydney, wurde – nach zahlreichen Informationen – durch aktives Hören zunächst versucht individuell bewusst zu machen, welche Klänge unsere Emotionen auf welche Art und Weise ansprechen.


Nach ersten Annäherungen an das Mischpult und Übungen zum Einpegeln durften nun die Teams ans Werk gehen und selbst das Gefühl, „in Klängen zu denken“ erproben, indem selbst Acht-Spur-Mixe erstellt werden konnten. Hierfür genau hinzuhören, eine eigene Meinung zum Gehörten zu entwickeln und bewusst die Klänge zu verstärken oder zurückzunehmen war ebenso wichtig, wie als Team auch kommunikativ gut zusammenzuarbeiten.
Neben der Möglichkeit, für einige Stunden mit einem professionellen Musikproduzenten zusammenzuarbeiten und erste Erfahrungen mit den zahlreichen Möglichkeiten eines komplexen Mischpultes zu sammeln, wurde im Rahmen des Workshops immer auch der Wert auf gelungene Teamarbeit sowie das Bewusstmachen und Aktivieren eigener Fähigkeiten und bereits automatisierten Wissens gelegt.
Kurz: Unser(e) „Mischen Possible“ war definitiv erfolgreich!


K. Prenger (Musiklehrerin)

 


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok