Französisch

Oui oui…on parle français!

Wir lieben Französisch: Eine Sprache, die sich durch ihren melodischen Klang und ihre Eleganz auszeichnet. Und sonst? Warum sollt IHR diese wunderschöne Sprache lernen?

Weltweit ist Französisch in 36 Staaten Amtssprache; somit steht Französisch auf dem 2. Platz der Rangliste der Amtssprachen. Rund 220 Millionen französischsprachige Menschen belegen die Bedeutung des Französischen in unserer globalisierten Welt und dieser Trend steigt, allein in den letzten 60 Jahren hat sich die Zahl verdreifacht.

In der Europäischen Union ist die Relevanz noch höher: Französisch ist die Sprache, die nach Englisch am zweithäufigsten erlernt wird. [Ministère de l’Europe et des affaires étrangères (Zuletzt abgerufen am 07.02.2018)].

Neben dem globalen Stellenwert ist Frankreich aber auch durch seine kulturelle Vielfalt, die besondere französische Lebensweise und die Schönheit der französischsprachigen Länder beliebt. Frankreich ist für Deutschland ein wichtiger Handelspartner, es gibt zahlreiche Geschäftsbeziehungen und Kooperationen zwischen den beiden Nachbarländern. Mal ganz davon abgesehen, ein Urlaub in Frankreich mit leckerem Café, Croissant und anderen amuse-gueules… wer kann da schon widerstehen?

Prinzipien des Französischunterrichts

Fremdsprachen leben davon, gesprochen zu werden. Diesen Grundsatz beherzigen wir im Unterricht, indem wir den Schülerinnen und Schülern durchgehend die Gelegenheit bieten, Französisch zu sprechen: Ob Diskussionen in Kleingruppen, Rollenspiele oder Präsentationen, die Schülerinnen und Schüler sollen Hemmungen verlieren und sich oft und gerne in der französischen Sprache ausdrücken. Mit diesem Grundsatz geht auch das Prinzip der Aktivierung einher. Eine Fremdsprache ist lebendig, dies spiegelt sich auch im Unterricht wieder. So legen wir großen Wert darauf, die Schülerinnen und Schüler selbstständig und nach dem Entdeckerprinzip Themen erarbeiten zu lassen: Zum Beispiel Partner-, Gruppenarbeit, Tandembögen, „Bilan-Übungen zur Selbstkontrolle. Natürlich kommt bei uns auch das spielerische Lernen nicht zu kurz. Die Freude und der Spaß sind für die Motivation unerlässlich. Aufgrund dessen werden vor allem in den unteren Klassen regelmäßig Spiele zur Übung von Themen in den Unterricht integriert: beispielsweise Pantomime, Memory oder Tabu. Die Motivation der Schülerinnen und Schüler und ihre Freude am Lernen haben am Mariengymnasium oberste Priorität.

Et français au Mariengymnasium?

Das Fach Französisch kann am Mariengymnasium als zweite Fremdsprache in der 6. Klasse oder als dritte Fremdsprache in der Jahrgangsstufe EF gewählt werden.

Den Französischunterricht meistern am Mariengymnasium die Kolleginnen Frau Flachsbart, Frau Funke, Frau Niemann, Frau Ringel und Frau Schäl. Frau Freise und Frau Schäfer befinden sich in Elternzeit.

Im Unterricht benutzen wir das Lehrwerk „Découvertes (Série Jaune)“. Es bietet sehr viel anregendes Material, eine strukturierte Darbietung der sprachlichen Inhalte und ein großes Repertoire an Übungen, auch zur Differenzierung und individuellen Förderung. Im Lehrwerk sind zahlreiche Möglichkeiten zu Frei- und Projektarbeit angelegt, die von den Lehrkräften genutzt werden, um den Unterricht lebhaft und selbstbestimmt zu gestalten.

Die Schülerinnen und Schüler werden in ihrer beruflichen und privaten Zukunft die französische Sprache vorrangig mündlich gebrauchen, weshalb wir am Mariengymnasium viel Wert darauf legen, im Unterricht Sprechanlässe zu schaffen. Deshalb wird auch eine Prüfung pro Schuljahr mündlich gestaltet.

Einmal im Schuljahr bieten wir den Schülerinnen und Schülern die Gelegenheit, an der Sprachprüfung DELF/DALF teilzunehmen und lebenslang gültige Zertifikate über ihr sprachliches Niveau (A1-B2 nach dem GER) zu erhalten.

Weitere Informationen zur Gestaltung des Unterrichts und z.B. zur Leistungsbewertung finden Sie im Curriculum der Sek I und im Curriculum der Sek II.

Um den Französischunterricht abwechslungsreich zu gestalten, sind in jedem Schuljahr kleine „bonbons“ integriert, welche den herkömmlichen Unterricht bereichern: z.B. in Klasse 7 ein Schreibwettbewerb zum Thema „Arnsberg mystérieux“, eine Einladung des France Mobil oder ein Besuch einer französischsprachigen Vertriebsabteilung in der Oberstufe.

Am Ende des Französischunterrichts bieten wir in der Q2 eine Kursfahrt nach Paris an, in der die Schülerinnen und Schüler Gelegenheit haben, die Kultur in der Hauptstadt Frankreichs kennenzulernen und ihre Sprachkenntnisse noch einmal im Herzen unseres Nachbarlandes zu erproben.

Alors… on y va, lasst uns Französisch lernen!

 


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.