Herzlichen Dank für deinen und für Ihren Besuch während der Tage der offenen Tür

Liebe Viertklässler, liebe Zehntklässler, liebe Eltern,
wir danken euch und Ihnen für euren und Ihren Besuch. Wir freuen uns über euer und Ihr Interesse an unserer Schule. Es war sehr schön, euch und Sie kennenzulernen.
Außerdem bedanken wir uns bei unseren Schülerinnen und Schülern, ihren Eltern und bei unserem Kollegium für das großartige Engagement!
An vielen Stationen und auch durch persönliche Führungen konnten die Gäste im Rahmen von Mitmachaktionen erleben, wie bunt, vielseitig und spannend das Schulleben am Mariengymnasium ist. Im Chemie- und im Physikraum konnten unsere Gäste diverse naturwissenschaftliche Experimente ausprobieren. In der Sporthalle lud ein herausfordernder Parcours zum Klettern ein.
Spektakulär war die Rhönrad-Vorstellung im Forum des Mariengymnasiums. Wir sind sehr stolz auf unsere Fünftklässlerinnen, die bereits jetzt mutig und sicher ihr hervorragendes Können unter Beweis stellen konnten.
Die Technik-AG zeigte nicht nur bei diesem Auftritt, wie mit dem passenden Arrangement von Licht und Ton eine stimmungsvolle Atmosphäre erzeugt werden kann.

Im Computerraum stellen Schülerinnen und Schüler ihre selbstprogammierten Spiele und Roboter vor. Die Besucher erhielten dort auch Informationen über das Fach "Informatische Bildung", das bereits in der Jahrgangsstufe 5 grundlegende digitale Kompetenzen vermittelt.

Die Besucher erfuhren auch, wie Tablets am Mariengymnasium im Rahmen eines durchdachten Konzepts genutzt werden und so das Lernen sowie das Unterrichten verbessern. In jedem Unterrichtsraum befindet sich ein Beamer und ein PC, die u.a. die Möglichkeiten bieten, dass die Lernenden ihre Arbeitsergebnisse für alle sichtbar vorstellen und mediale Inhalte leicht bespochen werden können.

Es wurde aber auch deutlich, dass am Mariengymnasium weiterhin darauf großen Wert gelegt wird, dass die Schülerinnen und Schüler eine sorgfältige und ordentliche Heftführung beherrschen, indem sie u.a. ihre Handschrift trainieren. Darüber hinaus haben auch analoge Schulbücher, die neben den digitalen Schulbüchern zusätzlich benutzt werden, einen hohen Stellenwert.
Durch die Vorstellung der Medienscouts wurde den Besuchern außerdem veranschaulicht, dass die Schulgemeinschaft des Mariengymnasiums großen Wert auf eine kompetente und sensible Medienerziehung legt, durch die die Heranwachsenden dazu befähigt werden, digitale Geräte reflektiert zu nutzen.

Unser Musiklehrer Herr Keller bot gemeinsam mit verschiedenen Lerngruppen, die auch durch Lehrende verstärkt wurden, eine angenehme musikalische Unterhaltung und stimmte die Besucher auf die Adventszeit ein.
Im Kunstraum konnten die Gäste kreativ arbeiten, während sie in der Kapelle die Kunstwerke von Schülerinnen und Schülern sehen konnten, die deren Vorstellungen von Engeln zeigten. Passend dazu führten Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 5 ein Schauspiel über Engel auf.

Unsere Schulsozialarbeiterin Frau Locke verdeutlichte zudem, wie sie u.a. in der Erprobungsstufe den Lerngruppen dabei hilft, eine gute Gemeinschaft zu bilden, in der sich alle Schülerinnen und Schüler wohlfühlen können. Neben den Lehrenden und der Schulleitung hat auch sie stets ein offenes Ohr für die Anliegen der Heranwachsenden.

Die Gäste besuchten auch das neu gestaltete Selbstlernzentrum, in dem viele Kinder gerne ihre Zeit verbringen. Sie machen dort positive Gemeinschaftserfahrungen und erhalten beim Lernen Unterstützung von Fachlehrerinnen und Fachlehrern, bevor sie z. B. eine der zahlreichen AGs besuchen.

Die Erprobungsstufenkoordination, bestehend aus Herrn Wietschorke und Frau Kreis, beantwortete gerne alle Fragen der Gäste und stellten ihr Konzept vor, mit dem es möglich ist, die neuen Schülerinnen und Schüler am Mariengymnasium individuell und vielfältig zu fördern. 
In den Gesprächen machten sie zudem deutlich, wie wichtig es allen Lehrenden ist, dass die neuen Fünftklässler gut  und schnell am Mariengymnasium ankommen und ihre Schule als sicheren Ort erleben. Es ist für alle Lehrinnen und Lehrern selbstverständlich, dass sie auf die Bedürfnisse ihrer Schülerinnen und Schüler achten und ihre Lerngruppen intensiv begleiten. Dies bestätigten auch Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 5, die anschaulich von ihren schönen ersten Wochen am Mariengymnasium berichteten.

Kulinarisch wurden unsere Gäste durch viele Schülerinnen und Schüler versorgt, die u.a. selbstgebackene Plätzchen verkauften, am Grill Bratwürstchen und in Zelten verschiedene Crêpes-Variationen anboten. Auch in der Cafeteria konnten sich die Gäste stärken und dabei die hellen und modernen Räumlichkeiten wahrnehmen. Einen Teil des Erlöses erhält unsere Partnerschule in Uganda.

Draußen genossen es die Gäste, die spannenden Spielgeräte auszuprobieren, welche durch Lichteffekte besonders in Szene gesetzt wurden.

Dadurch, dass die Tage der offenen Tür u.a. als 2-G-Veranstaltung stattfanden, sich in allen Räumen ein Luftfiltergerät sowie ein CO2-Messgerät befanden, alle Anwesenden in den Innenräumen Masken trugen und sich alle seitens der Schule Teilnehmenden zusätzlich testeten, konnte ein sicherer Besuch gewährleistet werden.

Falls für dich oder für Sie wegen der Corona-Lage oder aus anderen Gründen kein Besuch möglich war, können Sie gerne über unser Sekretariat individuelle Führungen und Gesprächstermine vereinbaren:
E-Mail:
Telefon: 02931- 3415

Außerdem erfahren Sie im Rahmen des Elterninformationsabend, der am 19. Januar 2022  (ab 19 Uhr) stattfindet, mit welchen Ideen wir Ihrem Kind den Übergang erleichtern.

Es ist uns ein besonderes Anliegen, dass sich Ihr Kind bei uns wohlfühlen und seine Stärken entfalten kann. Bitte melden Sie sich bei uns, falls Sie noch offene Fragen haben sollten.

Unser Erprobungsstufenkoordinator, Herr Sebastian Wietschorke, steht Ihnen für individuelle Fragen gerne zur Verfügung:

Im Folgenden können Sie Impressionen dieser Tage sehen:


Aktuelle Nachrichten

Robin Krick (Q1) berichtet über seine Teilnahme an der Physikolympiade 2022

Das Mariengymnasium freut sich sehr darüber, seinen Schüler Robin Krick aus der Q1 für seine gelungene Teilnahme in der zweiten Runde der Physikolympiade 2022 mit einer Urkunde auszeichnen zu dürfen. Robin hat in der zweiten Runde eine zentral gestellte Klausur geschrieben und ein achtbares Ergebnis erzielt. Leider reichte es nicht ganz für ein Weiterkommen in die dritte Runde. Dennoch war die Teilnahme für Robin eine große Bereicherung, wie er im Folgenden selbst erzählt.
Interview mit Robin Krick:
Weiterlesen



Simon Pietz (6b) ist der Schulsieger im Vorlesewettbewerb

Am 7. Dezember 2021 war der Schulentscheid des Vorlesewettbewerbs, an dem sechs Kandidatinnen und Kandidaten der Jahrgangsstufe 6 teilnahmen. Der Wettbewerb fand nach zweijähriger Pause wieder in der Cafeteria statt und alle 6er-Klassen waren anwesend. Alle Vorleserinnen und Vorleser waren sehr aufgeregt. Es fühlte sich wie vor einer Klassenarbeit an, denn jeder konnte unseren Auftritt sehen. Alle Vortragenden hatte sich dreiminütige Textstellen aus einem Kinder- und Jugendbuch ausgesucht, die schließlich dem Publikum vorgelesen wurden.
Weiterlesen



Nikolausaktion der SV

Am 6. Dezember besuchte uns wie jedes Jahr wieder der Nikolaus, dieses Mal gespielt von Benita Golz, gelesen von Anna Schreiber und unterstützt von Hanna Telgenbüscher. Die drei sind durch die Klassen gezogen, haben eine weihnachtliche Geschichte vorgelesen, Schokoladennikoläuse verteilt und rundherum Freude und Weihnachtsstimmung verbreitet.
Ihnen war es wichtig, dem heiligen Bischof von Myra zu gedenken, der im 4. Jahrhundert in Kleinasien lebte und mit seiner gelebten Nächstenliebe gerade heute vielen Menschen ein Vorbild sein kann.
Weiterlesen



Vernissage über Engel in der Kapelle

Im Rahmen der Tage der Offenen Tür wurde in der Kapelle eine Ausstellung über Engel in der Kapelle eröffnet. Besuchende wurden dazu herzlich eingeladen, sich, so wie ich (Lukas Weigert, Q2) während meiner Recherche, auf die Suche nach Engeln zu begeben. Die Ausstellung setzte sich aus einem inhaltlichen Rundgang, ausgewählten Kunstwerken und Schauspielvorführungen zusammen. Große Fragen wie zum Beispiel, ob es Engel überhaupt gibt und wenn ja, wie sie aussehen, und welche Bedeutung sie als Boten Gottes für den Glauben haben, waren Grundlage für inspirierende und tiefgründige Gespräche. Die Kapelle bewies sich somit als multifunktionaler Raum, in welchem Spiritualität und Glauben erfahrbar werden.
Weiterlesen



Erfolgreiche Aktionen auf dem Weihnachtsmarkt und an den Tagen der offenen Tür für Uganda

In der Vorweihnachtszeit gute Taten zu vollbringen hat Tradition - nicht nur am Mariengymnasium. Getreu diesem Motto fanden in den letzten Wochen viele Aktionen für unsere Partnerschule in Uganda statt.
An den Tagen der offenen Tür wurde wieder einmal der Waffel- und Crêpes-Verkauf in traditioneller Weise für die St. Andrea-Kaahwa-Comprehensive-School durchgeführt. Die 8c verkaufte neben der Cafeteria neben Waffeln und Crêpes auch Sandwiches, „afrikanischen Saft“ und den witterungsbedingt gern genommenen heißen Punsch.
Weiterlesen



Adventsandachten aus St. Stephanus Niedereimer

An den Adventssonntagen gibt es jeweils eine Andacht aus der Kirche St. Stephanus Niedereimer auf Youtube, bei der die Technik-AG des Mariengymnasiums mitgewirkt hat: Umrahmt von Musik verbindet Pater Werner dabei mit „Gedanken zum Advent“ das Alltagsleben mit der Botschaft Jesu Christi und mit Elementen des Kirchenraums.
Die Kirche wurde jeweils von Leo Korte (EF) mit unserer Lichttechnik illuminiert, Ton- und Bildaufnahmen für das Video wurden von Julian Krick (EF) erstellt und zusammengeschnitten.
Die Videos können über die Homepage des Pastoralen Raums Arnsberg abgerufen werden: www.pr-arnsberg.de unter der Rubrik „Finden Sie uns auf Youtube“:
Weiterlesen



Social Media und der „Social-Media-Führerschein“ mit dem Verein „BewusstSchein“ am Mariengymnasium

Am 30.11 und 7.12.21 hatten alle Lernenden der Klassen 6 und 7 die Möglichkeit, im Rahmen von Workshops einen „Social-Media-Führerschein“ zu erwerben und sich außerdem vertieft mit Themen rund um Social Media zu beschäftigen. Durchgeführt wurden die Workshops durch den Verein „BewusstSchein“. Dieser hat sich aus einer Gruppe junger Leute gebildet, die ihre eigenen Social Media Erfahrungen reflektiert haben und dabei sowohl positive als auch negative Einflüsse sozialer Medien festgestellt haben. Damit diese Einflüsse bewusst gemacht werden und insbesondere junge Menschen ihren eigenen Konsum von Social Media auf gute Weise hinterfragen, kommt der Verein „BewusstSchein“ an Schulen, um genau diese Themen mit den Lernenden zu besprechen.
Weiterlesen



Herzlichen Dank für deinen und für Ihren Besuch während der Tage der offenen Tür

Liebe Viertklässler, liebe Zehntklässler, liebe Eltern,
wir danken euch und Ihnen für euren und Ihren Besuch. Wir freuen uns über euer und Ihr Interesse an unserer Schule. Es war sehr schön, euch und Sie kennenzulernen.
Außerdem bedanken wir uns bei unseren Schülerinnen und Schülern, ihren Eltern und bei unserem Kollegium für das großartige Engagement!
An vielen Stationen und auch durch persönliche Führungen konnten die Gäste im Rahmen von Mitmachaktionen erleben, wie bunt, vielseitig und spannend das Schulleben am Mariengymnasium ist.
Weiterlesen



Die Klasse 7a bewies ihren Mut im Kletterpark Soest

Am 8. Oktober. 2021 fuhren wir, die Klasse 7a, mit unseren Klassenlehrern, Frau Entian und  Herrn Otten, zum Kletterpark Soest.
Nachdem wir zum Bahnhof gelaufen waren, fuhren wir mit dem Zug nach Soest. Am Soester Bahnhof angekommen liefen wir dann noch 20 Minuten zum Kletterpark. Nachdem wir die Kletterausrüstung angezogen hatten, bereiteten wir uns auf das Klettern vor, indem wir technische
Grundlagen und die Kletterregeln besprachen. Außerdem wurde uns noch erklärt, was man im Notfall, wenn man sich verheddert hat oder irgendwo festhängt, tun sollte.
Weiterlesen



Lange Nacht der Mathematik begeisterte Schülerinnen und Schüler des Mariengymnasiums

Am 19.11.2021 fand am Mariengymnasium nach einer coronabedingten Pause wieder die „Lange Nacht der Mathematik“ statt. Etwa 100 Schülerinnen und Schüler hatten sich angemeldet, um sich, teilweise bis in die frühen Morgenstunden, mit allerlei mathematischen Aufgaben auseinanderzusetzen. Begleitet von einigen Eltern sowie Lehrerinnen und Lehrern wurde wieder geknobelt, probiert, programmiert, gemessen, gerechnet, versucht, verzweifelt, sich und andere motiviert, aber auch viel gelacht.
Alle beteiligten Personen waren geimpft, genesen oder tagesaktuell getestet. Die Luftreinigungsgeräte und die CO2-Messgeröte sorgten neben dem regelmäßigen Lüften für zusätzliche Sicherheit.
Weiterlesen



Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.