Reisetagebuch der Norderneyfahrt unserer Sechstklässler

Vom 9. bis zum 13. September fuhren die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 6 nach Norderney, um gemeinschaftlich die Insel und das Ökosystem des Wattenmeers zu erkunden. Vor Ort wurden manche Eindrücke unmittelbar festgehalten, die Sie im Folgenden lesen können:

 

Tag 4

Nach dem Aufstehen gingen wir zum Fahrradverleih und liehen uns Fahrräder. Der Verleiher war sehrwitzig, da er jedem von uns einen lustigen neuen Namen gab. So hießen wir auf einmal Herbert, Fridolin, Wilma und Olga! Anschließend haben wir die Insel mit unseren Fahrrädern erkundet. Wir fuhren zum Hafen, zum Leuchtturm und zur „weißen Düne“ an den Strand. Dort haben wir gechillt, einen Sandburgenwettbewerb und mit den Füßen das Meer unsicher gemacht. Abschließend gab es für jeden ein Eis und es ging zurück ins Haus Klipper, wo zum Abschluss ein bunter Abend und die Siegerehrung der Norderney-Rallye auf uns wartete.
Alles in allem war es eine super Woche auf Norderney, aber nun sind wir auch k. o. und freuen uns wieder auf unser zu Hause, das Sauerland.

Teron und Max E (6b)

 

Tag 3

Nach dem Frühstück haben wir uns gesammelt, um zur Wattforschung am Hafen in den Wattwelten zu gehen. Dort haben wir uns Krebse, Muscheln und sogar einen Hummer angesehen und durften verschiedene Stationen bearbeiten. Wir konnten sogar ganz vorsichtig die Krebse berühren.
Auf der Dachterrasse gab es einen kleinen Spielplatz mit einer Möwe, in die man hineinklettern konnte.

Danach sind wir in Richtung Stadt gelaufen, die wir dann in kleinen Gruppen erkunden durften. Am Nachmittag haben unsere Lehrer ein Edu-Breakout für uns gestaltet. Wir mussten Rätsel lösen, um einen Rucksack mit 10 Schlössern öffnen zu können. Im Anschluss durften wir noch eine kleine Pause einlegen, bevor wir zum Abendessen gegangen sind. Anschließend haben wir gemeinsam mit den Parallelklassen den Film „Phantastische Tierwesen 1“ geguckt.

Ein anstrengender aber toller Tag ging zu Ende.

Enya, Caitlyn und Eleonore (6a)

 

 

Tag 2

Auf Norderney Geburtstag zu haben, ist schon etwas Tolles, besonders wenn 80 Mitschüler ein Geburtstagsständchen singen und es passend dazu einen Geburtstagskuchen mit Kerzen gibt.
Am Morgen haben wir eine Inselrallye gemacht und dabei viele Fragen zur Insel beantwortet. Nachmittags ging es ins Watt.

Dort haben wir das Weltnaturerbe Wattenmeer mit seinen vielen Tier-und Pflanzenarten kennengelernt. Auch die berüchtigten „Wattmonster“ haben wir zu Gesicht bekommen.

Am Abend waren wir am Strand um zu singen, zu spielen und den Sonnenuntergang zu genießen.
Wir freuen uns schon auf den nächsten Tag.

Amelie Deisting und Hannah Mester (Klasse 6c)

 

Tag 1

Hallo,
am Montagmorgen, am 9. September, sind wir, die Jahrgangsstufe 6, nach Norderney gefahren. Erst waren wir vier Stunden mit dem Bus unterwegs, danach noch ca. eine Stunde mit der Fähre.
Als wir dann ankamen, war das ein ganz schönes Durcheinander, weil eine Schülerin ihren Koffer vorübergehend verloren hatte. Schließlich stiegen wir in einen Bus ein, der uns zur Jugendherberge fuhr.

Als alle auf dem Zimmer waren, sollten wir unsere Betten beziehen und den Koffer auspacken. Danach wurden Regeln erklärt, wir haben einen kurzen Stadtrundgang gemacht und dann gab es Abendessen.
Abends gab es ein buntes Programm aus Sport, Spielen und Musik.


Wir freuen uns auf die nächsten Tage.

Matthea Heutger und Sarah-Lynn Posluschny (Klasse 6b)

 


Aktuelle Nachrichten

Vorstellung von Frau Kampmann

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, liebe Kolleginnen und Kollegen,
ich freue mich, euch und Sie kennenzulernen! Mein Name ist Franziska Kampmann, ich bin 27 Jahre alt und ich unterrichte die Fächer Mathematik und Physik. Das Mariengymnasium kenne ich schon sehr gut – schließlich habe ich hier selbst Abitur gemacht. Für mein anschließendes Studium bin ich aus meinem kleinen Heimatdorf in der Nähe von Sundern in die Domstadt Paderborn gezogen. Dort habe ich auch während meines Referendariats gewohnt, das ich in Lippstadt absolviert habe.
Weiterlesen



Informationen zur Literaturkursaufführung der Jahrgangsstufe Q1

Liebe Eltern, Schüler und Freunde der Kultur am Mariengymnasium,
aufgrund der Coronapandemie ist es leider uns leider nicht möglich, die Aufführungen des Literaturkurses in diesem Schuljahr an den vorgesehenen Tagen (18./ 19. Mai) durchzuführen. Unser neues Ziel heißt: Winter 2020. Denn wir möchten das Stück „Sol y sombra“ gerne weiterhin auf die Bühne bringen. Bereits erworbene Karten behalten weiterhin Ihre Gültigkeit.
Sollten auch zu dem oben genannten Zeitpunkt noch Beschränkungen gelten, die eine Aufführung unmöglich machen, kann der Betrag selbstverständlich zurückerstattet werden oder als Spende in die Jahrgangskasse der Q1 übergehen.
Weiterlesen



Teilnehmerinnen und Teilnehmer für Internationale Phyikolympiade gesucht

Auch in diesem Jahr suchen wir wieder Schülerinnen und Schüler, die sich für Physik begeistern und gerne neue Erfahrungen sammeln wollen.
Daher würden wir uns über zahlreiche Anmeldungen zur neuen Ausgabe der Internationalen Physikolypiade freuen. Als Hauptgewinn winkt eine Reise nach Minsk.
Wer teilnehmen möchte, wendet sich an Herrn Markwald und meldet sich per Mail unter der folgenden Adresse:
.

Weiterlesen



Schulpastorales Angebot

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,
die Osterferien liegen hinter uns. Wir hoffen, dass Ihr und Sie diese Zeit trotz aller widriger Umstände vor allem gesund und vielleicht auch ein wenig erholsam verbringen konntet.
Die aktuelle Zeit fordert weiterhin von uns allen Ausdauer, Geduld und Umsicht.

Weiterlesen



Sonder-Mutmacher der EF

Die Jahrgangsstufe EF hat sich etwas ganz Besonderes einfallen lassen und möchte der Schulgemeinschaft hiermit ermuntern, die nächsten Wochen durchzuhalten. Ein Gruß der EF an die ganze Schulgeimeinschaft!

Weiterlesen



Musikalischer Sonder-Mutmacher von Herrn Keller

Einen ganz besonderer Mutmacher kommt von Herrn Keller. Er hat als Musiklehrer für die Schulgemeinschaft die Bluesmelodie „Ein Amerikaner in Paris" (Komponist: George Gershwin) eingespielt. Im Folgenden erklärt er, warum er gerade Stück gewählt hat:

Weiterlesen



Upcycling - der neueste Trend

Die SchülerInnen der EF haben sich in den letzten Wochen im Englischunterricht vor dem Hintergrund des Reihenthemas „Think globally, act locally“ unter anderem mit dem Aspekt der Nachhaltigkeit intensiver auseinandergesetzt. In diesem Zusammenhang lernten die SchülerInnen, was mit ihrem Elekro- und Plastikmüll passiert und welche negativen Auswirkungen dies auf unsere Umwelt hat.
Gerade in der aktuellen Zeit ist es uns nicht möglich, einfach in ein Geschäft zu gehen und neue Utensilien zu besorgen.

Weiterlesen



Paul allein im Mariengymnasium

Hallo,
mein Name ist Paul Klöckener und ich gehe in die Klasse 5b.
Dadurch dass meine Eltern beide im Krankenhaus arbeiten, „durfte“ ich auch in der letzten Woche in die Schule gehen. Alle Hoffnung brachte nichts. Es stellte sich schnell heraus, dass ich der einzige Schüler war. JUHU ☹
Trotzdem muss ich Euch allen sagen:
Es war total cool! Ich wurde von allen Lehrern freundlich begrüßt und durfte sogar ins heilige Lehrerzimmer.
Die „Haus“aufgaben habe ich so in einer guten Betreuung gemacht und war somit noch in der Schule fertig.

Weiterlesen



Aufführung des Literaturkurses verschoben

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern und Verwandte,
aufgrund der aktuellen Lage haben wir die Aufführungen des Literaturkurses zunächst auf den 18. und 19. Mai verschoben. Die Karten behalten selbstverständlich ihre Gültigkeit.
Herzliche Grüße
Florian Kern und Benjamin Ante

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.