Erfolgreiche Aktionen auf dem Weihnachtsmarkt und an den Tagen der offenen Tür für Uganda

In der Vorweihnachtszeit gute Taten zu vollbringen hat Tradition - nicht nur am Mariengymnasium. Getreu diesem Motto fanden in den letzten Wochen viele Aktionen für unsere Partnerschule in Uganda statt.
An den Tagen der offenen Tür wurde wieder einmal der Waffel- und Crêpes-Verkauf in traditioneller Weise für die St. Andrea-Kaahwa-Comprehensive-School durchgeführt. Die 8c verkaufte neben der Cafeteria neben Waffeln und Crêpes auch Sandwiches, „afrikanischen Saft“ und den witterungsbedingt gern genommenen heißen Punsch.
Die Stufe Q1 versorgte die anwesenden Gästen mit Würstchen, wovon ein Teil des Erlöses ebenfalls nach Uganda gehen wird.
Die tolle Tombola der Stufe Q2 brachte den angehenden Abiturienten nicht nur Geld für das anstehende Abitur, sondern gerne erklärten sie sich bereit, eine Summe von über 300 Euro für den guten Zweck abzutreten.
Erfreulich ist auch der Einsatz einiger Schülerinnen der Klasse 8a, die mit ihren Eltern kunstvoll verzierte Plätzchen gestalteten, die an den Tagen der offenen Tür reißenden Absatz fanden.
 
Wie schon in den vergangenen Jahren bot sich der Schulgemeinschaft die Gelegenheit, auf dem Weihnachtsmarkt eine Hütte zu bekommen.
Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 7 erhielten Unterstützung von ihren Eltern, indem man gemeinsam Weihnachtsplätzchen für den Verkauf für Uganda zur Verfügung stellte.
Die Klasse 8a mit Herrn Locke betrieb die Weihnachtsmarkthütte am ersten Tag und brachte gekonnt Crêpes und Plätzchen unter die Weihnachtsmarktbesucher.
Am darauffolgenden Tag bereicherte die Klasse 6b mit Frau Kreis und Herrn Wietschorke den Weihnachtsmarkt mit Plätzchen, köstlichen Crêpes und guter Laune.
Den krönenden Abschluss der MGA- Weihnachtsmarktaktion bot die Stufe EF, die routiniert Crêpes backten und Plätzchen unter die Besucher brachten.
Trotz des erfolgreichen Verkaufs der drei Gruppen blieben noch so viele Plätzchenspenden übrig, sodass auch noch das Caritas-Altenheim in Alt-Arnsberg und auch die Arnsberger Tafel mit Weihnachtgebäck unterstützt werden konnten. Ebenso wird den Reinigungskräften unserer Schule noch eine kleine weihnachtliche Freude bereitet.
 
Durch den sinnhaften Einsatz für unsere Partnerschule, der allen Beteiligten viel Freude bereitet hat, konnte insgesamt ein Erlös von über 2400 Euro erarbeitet werden. Dieses Geld wird Ende Januar am Schuldirektor Father Rogers übergeben werden, der es bei einer seiner nächsten Reisen direkt mit zu seiner Schule nach Uganda nehmen kann. Dort werden dann unsere sechs Patenkinder für ein weiteres Jahr an der St. Andrea Kahhwa-Schule unterstützt. Dieses Schuljahr verläuft dann hoffentlich geregelter als das aktuelle, wo coronabedingt kaum Unterricht erteilt werden konnte, da der landesweite Lockdown das Land weitestgehend lahmgelegt hat. Mit einer Impfquote von ca. 3 Prozent ist das arme afrikanische Land von Corona stark betroffen. So erhielten die Lehrer während des Lockdowns in Uganda kein Gehalt. Die Erlöse unseres Spendenlaufs konnten aber wenigstens an unserer Schule Linderung verschaffen.

Für viele unserer Schülerinnen und Schüler steht jetzt schon fest, dass im nächsten Jahr nicht nur an den Tagen der offenen Tür, sondern auch auf dem Weihnachtsmarkt wieder Backaktionen für unsere Partnerschule in Uganda stattfinden sollen.
Erfreulich war auch, dass ein Vater Interesse bekundet hat, ebenfalls eine Patenschaft über einen Schüler oder eine Schülerin an der St. Andrea Kaahwa Schule zu übernehmen. Die Schulpatenschaft ist also nicht nur bei den Lehrenden und den Schülerinnen und Schülern, sondern auch bei den Eltern angekommen und verankert.
 
Wer unsere Partnerschule in Uganda finanziell unterstützen möchte, hat die Möglichkeit, die Spende unter dem Betreff „Uganda“ auf das Konto des Fördervereins zu überweisen:

Sparkasse Arnsberg-Sundern

BIC: WELADED1ARN
 
IBAN: DE6746 650 00500 0103 0121
 
Beiträge und Geldspenden für den Verein sind steuerlich absetzbar. Spendenbescheinigungen werden Ihnen jeweils Anfang Januar für das zurückliegende Jahr zugesandt.
 
Text: Jens Kirschner (Organisation des Uganda-Projekts)
Fotos: Herr Wietschorke

 
 

Aktuelle Nachrichten

Vorstellung von Herrn Schneider

Mein Name ist Simon Schneider und ich unterstütze in diesem Schuljahr das Mariengymnasium in den Fächern Sport und Englisch.
Meine Heimat liegt nördlich vom Möhnesee. Nach meinem Studium in Essen und zwei Auslandsaufenthalten freue ich mich nun wieder zurück in diese Richtung zu kommen. Wenn ich nicht gerade Unterricht vorbereite, findet man mich entweder mit einem Buch, in der Natur oder beim Sport, und am Wochenende gegebenenfalls auch mal vor dem Fernseher beim Anfeuern der Schwarz-Gelben. Ein guter Film kann mich aber ebenso mitreißen.
Weiterlesen



Vorstellung von Frau Wortmann

Liebe Schulgemeinde,
mein Name ist Michelle Wortmann, ich bin 26 Jahre alt und unterrichte seit Beginn dieses Schuljahres am Mariengymnasium die Fächer Mathematik und katholische Religionslehre.
Das Mariengymnasium ist mir nicht ganz fremd, da ich hier zur Schule gegangen bin und mein Abitur gemacht habe. Danach habe ich in Dortmund studiert und mein Referendariat am St.-Ursula-Gymnasium in Neheim absolviert.
Weiterlesen



Offener Ganztag

Seit dem ersten Schultag ist es möglich, am Silentium teilzunehmen. Weiterhin gibt es auch in diesem Schuljahr ein vielseitiges und interessantes AG-Angebot.

Einen aktuellen Überblick über den offenen Ganztag erhalten Sie über folgenden Link:

Infobroschüre

Anmeldungen können über das folgende Formular erfolgen:

Anmeldeformular

Ansprechpartner bei Fragen zum offenen Ganztag ist Herr Dr. Mauermann.

Stellenausschreibung - Schulsozialarbeit

Sehr geehrte Schulgemeinschaft,

wir bitten Sie freundlich darum, folgende Stellenausschreibung für die Schulsozialarbeit am Mariengymnasium Arnsberg zu beachten:

Stellenausschreibung

Quellen des Lebens und des Glaubens entdecken - Domwallfahrten der vom Erzbistum Paderborn getragenen Schulen führten an zwei Tagen 3.000 Lernende und Lehrende nach Paderborn

Paderborn (pdp). 3.000 wallfahrende Schülerinnen und Schüler von sechzehn an der „Domwallfahrt“ teilnehmenden Schulen in Trägerschaft des Erzbistums Paderborn strömten am Mittwoch und Donnerstag, 22. und 23. Juni, durch die Bischofsstadt an der Pader und füllten den Paderborner Dom bis auf den letzten Platz. Aufgrund der Corona-Pandemie in den vergangenen beiden Jahren gab es 2022 eine Doppel-Ausgabe der traditionellen Domwallfahrt. An der zehnten und elften Auflage nahmen diesmal ältere Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit ihren Lehrkräften sowie ihren Schulseelsorgern teil, die in den vergangenen Jahren nicht nach Paderborn kommen konnten.
Weiterlesen



Besuch aus Uganda - eine Schulpartnerschaft lebt von persönlichen Kontakten

Nach zwei Jahren Corona-Zwangspause war am 22. Juni 2022 endlich wieder Besuch aus Uganda am Mariengymnasium möglich. Der Schulleiter unserer Partnerschule in Uganda, Dr. Rogers Beriija, berichtete den Schülerinnen und Schülern der Klassen 5 und 6 über das Leben an der ugandischen St. Andrea Kaahwa Comprehensive. Schools. Mit Interesse lauschten die Schülerinnen und Schüler dem eloquenten Ugander, als er über die Besonderheiten von Schule im fernen Uganda berichtete. Verpflichtende Schuluniformen, die genau kennzeichnen, in welchem Jahrgang die Schüler sind oder die Pflicht die Haare aus hygienischen Gründen an der Schule kurz geschnitten tragen zu müssen, sorgten für Erstaunen, zumal diese Regel auch für Mädchen gilt.
Weiterlesen



Exkursion der Jahrgangsstufe 6 nach Xanten

Am Donnerstag, den 23.06.2022, sind wir, die Jahrgangsstufe 6 des Mariengymnasiums, nach Xanten gefahren, um uns über die Lebensweise im alten Rom zu informieren. Wir wurden morgens von einem Doppeldecker-Bus abgeholt. Insgesamt waren wir 68 Schüler und drei Begleitpersonen (Herr Kirschner, Frau Bauhaus und Frau Eickhoff). Die Fahrt hat 2 Stunden und 15 Minuten gedauert, aber es war nie langweilig, denn die Aussicht war toll! Am schönsten war allerdings, dass wir gemeinsam gesungen haben, was sehr viel Spaß gemacht hat.
So gegen 10.15 Uhr waren wir am Ziel und wir erreichten den archäologischen Park in Xanten, ein riesiges Freilichtmuseum, wo eine detaillierte Vorstellung vom Leben in der römischen Provinz vermittelt wird.
Weiterlesen



Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe Q1 besichtigten im Rahmen des Erdkundeunterrichts ausgewählte Orte der Stadt Dortmund

Am Montag, den 20. Juni 2022, begaben sich der Erdkunde-Grundkurs und der Erdkunde-Leistungskurs der Jahrgangsstufe Q1 auf eine Exkursion nach Dortmund. Der Tag startete um 7:30 Uhr am Bahnhof in Arnsberg. Mit dem Zug ging es nach Dortmund, wo die Lernenden am Hauptbahnhof auf ihren Fachlehrer, Herrn Cornelsen, trafen. Von dort aus wurden verschiedene Sehenswürdigkeiten angesteuert, die vor Ort im Rahmen von verschiedenen Schüler-Präsentationen thematisch vorgestellt wurden.
Weiterlesen



Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.