Erfolgreiche Aktionen auf dem Weihnachtsmarkt und an den Tagen der offenen Tür für Uganda

In der Vorweihnachtszeit gute Taten zu vollbringen hat Tradition - nicht nur am Mariengymnasium. Getreu diesem Motto fanden in den letzten Wochen viele Aktionen für unsere Partnerschule in Uganda statt.
An den Tagen der offenen Tür wurde wieder einmal der Waffel- und Crêpes-Verkauf in traditioneller Weise für die St. Andrea-Kaahwa-Comprehensive-School durchgeführt. Die 8c verkaufte neben der Cafeteria neben Waffeln und Crêpes auch Sandwiches, „afrikanischen Saft“ und den witterungsbedingt gern genommenen heißen Punsch.
Die Stufe Q1 versorgte die anwesenden Gästen mit Würstchen, wovon ein Teil des Erlöses ebenfalls nach Uganda gehen wird.
Die tolle Tombola der Stufe Q2 brachte den angehenden Abiturienten nicht nur Geld für das anstehende Abitur, sondern gerne erklärten sie sich bereit, eine Summe von über 300 Euro für den guten Zweck abzutreten.
Erfreulich ist auch der Einsatz einiger Schülerinnen der Klasse 8a, die mit ihren Eltern kunstvoll verzierte Plätzchen gestalteten, die an den Tagen der offenen Tür reißenden Absatz fanden.
 
Wie schon in den vergangenen Jahren bot sich der Schulgemeinschaft die Gelegenheit, auf dem Weihnachtsmarkt eine Hütte zu bekommen.
Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 7 erhielten Unterstützung von ihren Eltern, indem man gemeinsam Weihnachtsplätzchen für den Verkauf für Uganda zur Verfügung stellte.
Die Klasse 8a mit Herrn Locke betrieb die Weihnachtsmarkthütte am ersten Tag und brachte gekonnt Crêpes und Plätzchen unter die Weihnachtsmarktbesucher.
Am darauffolgenden Tag bereicherte die Klasse 6b mit Frau Kreis und Herrn Wietschorke den Weihnachtsmarkt mit Plätzchen, köstlichen Crêpes und guter Laune.
Den krönenden Abschluss der MGA- Weihnachtsmarktaktion bot die Stufe EF, die routiniert Crêpes backten und Plätzchen unter die Besucher brachten.
Trotz des erfolgreichen Verkaufs der drei Gruppen blieben noch so viele Plätzchenspenden übrig, sodass auch noch das Caritas-Altenheim in Alt-Arnsberg und auch die Arnsberger Tafel mit Weihnachtgebäck unterstützt werden konnten. Ebenso wird den Reinigungskräften unserer Schule noch eine kleine weihnachtliche Freude bereitet.
 
Durch den sinnhaften Einsatz für unsere Partnerschule, der allen Beteiligten viel Freude bereitet hat, konnte insgesamt ein Erlös von über 2400 Euro erarbeitet werden. Dieses Geld wird Ende Januar am Schuldirektor Father Rogers übergeben werden, der es bei einer seiner nächsten Reisen direkt mit zu seiner Schule nach Uganda nehmen kann. Dort werden dann unsere sechs Patenkinder für ein weiteres Jahr an der St. Andrea Kahhwa-Schule unterstützt. Dieses Schuljahr verläuft dann hoffentlich geregelter als das aktuelle, wo coronabedingt kaum Unterricht erteilt werden konnte, da der landesweite Lockdown das Land weitestgehend lahmgelegt hat. Mit einer Impfquote von ca. 3 Prozent ist das arme afrikanische Land von Corona stark betroffen. So erhielten die Lehrer während des Lockdowns in Uganda kein Gehalt. Die Erlöse unseres Spendenlaufs konnten aber wenigstens an unserer Schule Linderung verschaffen.

Für viele unserer Schülerinnen und Schüler steht jetzt schon fest, dass im nächsten Jahr nicht nur an den Tagen der offenen Tür, sondern auch auf dem Weihnachtsmarkt wieder Backaktionen für unsere Partnerschule in Uganda stattfinden sollen.
Erfreulich war auch, dass ein Vater Interesse bekundet hat, ebenfalls eine Patenschaft über einen Schüler oder eine Schülerin an der St. Andrea Kaahwa Schule zu übernehmen. Die Schulpatenschaft ist also nicht nur bei den Lehrenden und den Schülerinnen und Schülern, sondern auch bei den Eltern angekommen und verankert.
 
Wer unsere Partnerschule in Uganda finanziell unterstützen möchte, hat die Möglichkeit, die Spende unter dem Betreff „Uganda“ auf das Konto des Fördervereins zu überweisen:

Sparkasse Arnsberg-Sundern

BIC: WELADED1ARN
 
IBAN: DE6746 650 00500 0103 0121
 
Beiträge und Geldspenden für den Verein sind steuerlich absetzbar. Spendenbescheinigungen werden Ihnen jeweils Anfang Januar für das zurückliegende Jahr zugesandt.
 
Text: Jens Kirschner (Organisation des Uganda-Projekts)
Fotos: Herr Wietschorke

 
 

Aktuelle Nachrichten

Robin Krick (Q1) berichtet über seine Teilnahme an der Physikolympiade 2022

Das Mariengymnasium freut sich sehr darüber, seinen Schüler Robin Krick aus der Q1 für seine gelungene Teilnahme in der zweiten Runde der Physikolympiade 2022 mit einer Urkunde auszeichnen zu dürfen. Robin hat in der zweiten Runde eine zentral gestellte Klausur geschrieben und ein achtbares Ergebnis erzielt. Leider reichte es nicht ganz für ein Weiterkommen in die dritte Runde. Dennoch war die Teilnahme für Robin eine große Bereicherung, wie er im Folgenden selbst erzählt.
Interview mit Robin Krick:
Weiterlesen



Simon Pietz (6b) ist der Schulsieger im Vorlesewettbewerb

Am 7. Dezember 2021 war der Schulentscheid des Vorlesewettbewerbs, an dem sechs Kandidatinnen und Kandidaten der Jahrgangsstufe 6 teilnahmen. Der Wettbewerb fand nach zweijähriger Pause wieder in der Cafeteria statt und alle 6er-Klassen waren anwesend. Alle Vorleserinnen und Vorleser waren sehr aufgeregt. Es fühlte sich wie vor einer Klassenarbeit an, denn jeder konnte unseren Auftritt sehen. Alle Vortragenden hatte sich dreiminütige Textstellen aus einem Kinder- und Jugendbuch ausgesucht, die schließlich dem Publikum vorgelesen wurden.
Weiterlesen



Nikolausaktion der SV

Am 6. Dezember besuchte uns wie jedes Jahr wieder der Nikolaus, dieses Mal gespielt von Benita Golz, gelesen von Anna Schreiber und unterstützt von Hanna Telgenbüscher. Die drei sind durch die Klassen gezogen, haben eine weihnachtliche Geschichte vorgelesen, Schokoladennikoläuse verteilt und rundherum Freude und Weihnachtsstimmung verbreitet.
Ihnen war es wichtig, dem heiligen Bischof von Myra zu gedenken, der im 4. Jahrhundert in Kleinasien lebte und mit seiner gelebten Nächstenliebe gerade heute vielen Menschen ein Vorbild sein kann.
Weiterlesen



Vernissage über Engel in der Kapelle

Im Rahmen der Tage der Offenen Tür wurde in der Kapelle eine Ausstellung über Engel in der Kapelle eröffnet. Besuchende wurden dazu herzlich eingeladen, sich, so wie ich (Lukas Weigert, Q2) während meiner Recherche, auf die Suche nach Engeln zu begeben. Die Ausstellung setzte sich aus einem inhaltlichen Rundgang, ausgewählten Kunstwerken und Schauspielvorführungen zusammen. Große Fragen wie zum Beispiel, ob es Engel überhaupt gibt und wenn ja, wie sie aussehen, und welche Bedeutung sie als Boten Gottes für den Glauben haben, waren Grundlage für inspirierende und tiefgründige Gespräche. Die Kapelle bewies sich somit als multifunktionaler Raum, in welchem Spiritualität und Glauben erfahrbar werden.
Weiterlesen



Erfolgreiche Aktionen auf dem Weihnachtsmarkt und an den Tagen der offenen Tür für Uganda

In der Vorweihnachtszeit gute Taten zu vollbringen hat Tradition - nicht nur am Mariengymnasium. Getreu diesem Motto fanden in den letzten Wochen viele Aktionen für unsere Partnerschule in Uganda statt.
An den Tagen der offenen Tür wurde wieder einmal der Waffel- und Crêpes-Verkauf in traditioneller Weise für die St. Andrea-Kaahwa-Comprehensive-School durchgeführt. Die 8c verkaufte neben der Cafeteria neben Waffeln und Crêpes auch Sandwiches, „afrikanischen Saft“ und den witterungsbedingt gern genommenen heißen Punsch.
Weiterlesen



Adventsandachten aus St. Stephanus Niedereimer

An den Adventssonntagen gibt es jeweils eine Andacht aus der Kirche St. Stephanus Niedereimer auf Youtube, bei der die Technik-AG des Mariengymnasiums mitgewirkt hat: Umrahmt von Musik verbindet Pater Werner dabei mit „Gedanken zum Advent“ das Alltagsleben mit der Botschaft Jesu Christi und mit Elementen des Kirchenraums.
Die Kirche wurde jeweils von Leo Korte (EF) mit unserer Lichttechnik illuminiert, Ton- und Bildaufnahmen für das Video wurden von Julian Krick (EF) erstellt und zusammengeschnitten.
Die Videos können über die Homepage des Pastoralen Raums Arnsberg abgerufen werden: www.pr-arnsberg.de unter der Rubrik „Finden Sie uns auf Youtube“:
Weiterlesen



Social Media und der „Social-Media-Führerschein“ mit dem Verein „BewusstSchein“ am Mariengymnasium

Am 30.11 und 7.12.21 hatten alle Lernenden der Klassen 6 und 7 die Möglichkeit, im Rahmen von Workshops einen „Social-Media-Führerschein“ zu erwerben und sich außerdem vertieft mit Themen rund um Social Media zu beschäftigen. Durchgeführt wurden die Workshops durch den Verein „BewusstSchein“. Dieser hat sich aus einer Gruppe junger Leute gebildet, die ihre eigenen Social Media Erfahrungen reflektiert haben und dabei sowohl positive als auch negative Einflüsse sozialer Medien festgestellt haben. Damit diese Einflüsse bewusst gemacht werden und insbesondere junge Menschen ihren eigenen Konsum von Social Media auf gute Weise hinterfragen, kommt der Verein „BewusstSchein“ an Schulen, um genau diese Themen mit den Lernenden zu besprechen.
Weiterlesen



Herzlichen Dank für deinen und für Ihren Besuch während der Tage der offenen Tür

Liebe Viertklässler, liebe Zehntklässler, liebe Eltern,
wir danken euch und Ihnen für euren und Ihren Besuch. Wir freuen uns über euer und Ihr Interesse an unserer Schule. Es war sehr schön, euch und Sie kennenzulernen.
Außerdem bedanken wir uns bei unseren Schülerinnen und Schülern, ihren Eltern und bei unserem Kollegium für das großartige Engagement!
An vielen Stationen und auch durch persönliche Führungen konnten die Gäste im Rahmen von Mitmachaktionen erleben, wie bunt, vielseitig und spannend das Schulleben am Mariengymnasium ist.
Weiterlesen



Die Klasse 7a bewies ihren Mut im Kletterpark Soest

Am 8. Oktober. 2021 fuhren wir, die Klasse 7a, mit unseren Klassenlehrern, Frau Entian und  Herrn Otten, zum Kletterpark Soest.
Nachdem wir zum Bahnhof gelaufen waren, fuhren wir mit dem Zug nach Soest. Am Soester Bahnhof angekommen liefen wir dann noch 20 Minuten zum Kletterpark. Nachdem wir die Kletterausrüstung angezogen hatten, bereiteten wir uns auf das Klettern vor, indem wir technische
Grundlagen und die Kletterregeln besprachen. Außerdem wurde uns noch erklärt, was man im Notfall, wenn man sich verheddert hat oder irgendwo festhängt, tun sollte.
Weiterlesen



Lange Nacht der Mathematik begeisterte Schülerinnen und Schüler des Mariengymnasiums

Am 19.11.2021 fand am Mariengymnasium nach einer coronabedingten Pause wieder die „Lange Nacht der Mathematik“ statt. Etwa 100 Schülerinnen und Schüler hatten sich angemeldet, um sich, teilweise bis in die frühen Morgenstunden, mit allerlei mathematischen Aufgaben auseinanderzusetzen. Begleitet von einigen Eltern sowie Lehrerinnen und Lehrern wurde wieder geknobelt, probiert, programmiert, gemessen, gerechnet, versucht, verzweifelt, sich und andere motiviert, aber auch viel gelacht.
Alle beteiligten Personen waren geimpft, genesen oder tagesaktuell getestet. Die Luftreinigungsgeräte und die CO2-Messgeröte sorgten neben dem regelmäßigen Lüften für zusätzliche Sicherheit.
Weiterlesen



Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.