Sechsklässler des Mariengymnasiums pilgerten anlässlich der neunten Domwallfahrt zum Paderborner Dom

Die Sechsklässler der sechzehn an der Wallfahrt teilnehmenden Schulen in Trägerschaft des Erzbistums Paderborn waren gemeinsam mit ihren Lehrern und Schulseelsorgern am 27. Juni der Einladung von Erzbischof Becker zur Domwallfahrt nach Paderborn gefolgt. Die Wallfahrt, an der rund 1500 Schülerinnen und Schüler teilnahmen, fand jetzt bereits zum neunten Mal vor den Sommerferien statt
Die Wallfahrt hatte am Morgen vor den Toren Paderborns begonnen: Die Schülerinnen und Schüler zogen vom Heinz-Nixdorf-MuseumsForum in einem gemeinsamen Pilgerzug an der Pader entlang zu einer Station auf dem Markt- und Domplatz von Paderborn.

Dort erwartete und begrüßte Dompropst Monsignore Joachim Göbel sie freudig. Der Leiter der Hauptabteilung Schule und Erziehung im Erzbischöflichen Generalvikariat stellte die sechzehn an der Wallfahrt teilnehmenden Schulen und die anwesenden Schulseelsorger vor. Dabei jubelten die teilnehmenden Schüler begeistert, als die jeweilige Schulfahne erhoben wurde. Mit Krügen schöpften einige der jungen Wallfahrer Wasser aus den Quellen der Pader.
Nach einem kurzen Gebet des Paderborner Erzbischofs setzte sich der Pilgerzug in Richtung Paradiesportal des Paderborner Dom in Bewegung, um durch diesen markanten Zugang das Gotteshaus zu betreten. Im Paradiesportal des Hohen Domes wurden die jungen Pilger erneut von Erzbischof Hans-Josef Becker und Dompropst Monsignore Joachim Göbel willkommen geheißen.


Der Gottesdienst im Hohen Dom zu Paderborn verdeutlichte in einer eindrucksvollen Atmosphäre die Pilgergemeinschaft der Schüler und Lehrer der vom Erzbistum Paderborn getragenen Schulen: Als Zeichen der Verbundenheit brannten Kerzen aller sechzehn teilnehmenden Schulen auf dem Altar des Hohen Doms. Diese hatten Schüler im Anschluss an die Fürbitten zum Altar getragen, wo sie entzündet wurden. Im Gottesdienst segnete Erzbischof Hans-Josef Becker das aus der Pader geschöpfte Wasser und besprengte anschließend die jungen Wallfahrer mit dem Wasser als Erinnerung an die Taufe.


Als Andenken an die Domwallfahrt erhielten die Mädchen und Jungen kleine Holzkreuze: Geschmückt mit dem Bild des Pfaus als Zeichen für den Bistumspatron Liborius werden diese Pilgerzeichen die Schülerinnen und Schüler in den kommenden Ferienwochen und in der weiteren Schulzeit an diesen Tag erinnern.


Das Leitwort für die jungen Pilger aus dem ganzen Erzbistum lautete „Zu den Quellen“ und das nicht nur im wörtlichen Sinn als Pilgerweg an die Quellen der Pader.
Studentenpfarrer Dompastor Dr. Nils Petrat und Benedikt Bohn, stellvertretender Leiter der Hauptabteilung Schule und Erziehung des Erzbischöflichen Generalvikariates, nannten „Kraftquellen“ der Schülerinnen und Schüler, die diese auf Karten aufgeschrieben hatten: Haustiere, Sport, Musik, Natur, Smartphone, Freunde, Familie, Gebet und Kirchengemeinde. Im Anschluss stellten sie Erzbischof Becker einige Fragen, die Schülerinnen und Schüler im Vorfeld formuliert hatten. Dabei fragten sie Erzbischof Becker auch nach seinen „Kraftquellen“, nachdem er in einer „Schnellfragerunde“ sein Alter genannt hatte, sich als „Sauerländer“ bezeichnete und sagte, dass er ursprünglich einmal Lokführer werden wollte. In seiner Freizeit höre er gerne Musik, lese, wandere, verreise und treffe Freunde. Der Glaube und die Erfahrung, dass er als Christ nicht allein sei, vielmehr in Jesus Christus einen Begleiter habe, sei ihm Kraftquelle, so der Paderborner Erzbischof weiter. Er verriet den jungen Wallfahrern, dass er auf den Tag genau vor 16 Jahren vom Metropolitankapitel zum Erzbischof von Paderborn gewählt worden sei. Ihm seien Zeiten des Gebets und der stillen Einkehr sehr wichtig, erklärte Erzbischof Becker weiter. Gefragt nach schönen Erlebnissen in der Kirche, antwortete er, dass ihm die heutige Begegnung mit den 1.500 Schülerinnen und Schülern wertvoll sei, die Begegnung mit Menschen, die Vertrauen schenken. „Es gibt viele wertvolle Edelsteine im Alltag, die mir Unterstützung und Freude sind.“


Am Nachmittag fand auf dem Freigelände des Heinz-Nixdorf-MuseumForum ein vom Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) und seinen Mitgliedsverbänden geplantes Spiel- und Erlebnis-Programm statt. Die Pilger hatte die Möglichkeit, vielfältige Programmpunkte wahrnehmen zu können - vom Gummihuhngolf, Stockbrot, Kooperationsspiele, Fit in Erster Hilfe, Hüpfburg, Menschenkicker, Kletterfels, Riesenrutsche, Riesendart, bis hin zum Glücksrad. Zudem hatten die Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit ihren Lehrern die Möglichkeit die informative und beeindruckende Ausstellung in Deutschlands größtem Computer-Museum anzuschauen. Ermöglicht wurde dies alles durch die bewährte Kooperation des Erzbischöflichen Generalvikariats mit dem BDKJ und seinen Mitgliedsverbänden und mit dem Heinz-Nixdorf-MuseumsForum.

Hintergrund: Domwallfahrt
Die Domwallfahrt der 6. Klassen aller Schulen in Trägerschaft des Erzbistums Paderborn findet 2019 zum neunten Mal am Ende des Schuljahres statt. Die Domwallfahrt nimmt Bezug auf das Leitbild der Schulen in Trägerschaft des Erzbistums Paderborn „Miteinander lernen, leben, glauben“. Dieses Leitbild sieht unter anderem vor, die Verbindung von Schule und Kirche am Ort (Erzbistum, Dekanat, Pfarrei, Pastoraler Raum) zu stärken. Prägend für die Domwallfahrt ist der Gedanke des Pilgerns, unter anderem mit dem Gebet am Grab des Bistumspatrons, dem hl. Liborius. In Gottesdienst und Begegnung erfahren sich die Schülerinnen und Schüler in besonderer Weise als (Weg-)Gemeinschaft. So setzen sie das Leitbild der Schulen in Trägerschaft des Erzbistums um und lassen es erfahrbar werden.

 

 

 

 


Aktuelle Nachrichten

Reisetagebuch der Norderneyfahrt unserer Sechstklässler

Vom 9. bis zum 13. September fuhren die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 6 nach Norderney, um gemeinschaftlich die Insel und das Ökosystem des Wattenmeers zu erkunden. Vor Ort wurden manche Eindrücke unmittelbar festgehalten, die Sie im Folgenden lesen können:

Weiterlesen



Vorstellung von Frau Locke

Liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Eltern,
mein Name ist Anne Locke und ich möchte mich gerne bei Euch und Ihnen vorstellen. Ich bin Sozialarbeiterin/Sozialpädagogin und habe zum neuen Schuljahr hier am Mariengymnasium als Schulsozialarbeiterin begonnen.
Ich bin 29 Jahre alt und komme gebürtig aus dem Bergischen Land.

Weiterlesen



1. Runde der Mathematik-Olympiade 2019 am Mariengymnasium

Es ist wieder so weit: die Mathematik-Olympiade 2019 startet!

Der Wettbewerb richtet sich an alle Schülerinnen und Schüler der Olympiadeklassen 5 bis 12 unserer Schule. Die Aufgaben können bei den Mathematiklehrerinnen und Mathematiklehrern in gedruckter Form abgeholt oder hier heruntergeladen werden. Die Lösungen können bis zum 11.10.2019 bei den Mathematiklehrerinnen und Mathematiklehrern abgegeben werden. Von diesen erhaltet ihr nach den Herbstferien dann auch die Ergebnisse. Erfolgreiche Teilnehmerinnen und Teilnehmer qualifizieren sich für die 2. Runde der Mathematik-Olympiade, die am 14.11.2019 als Regionalrunde am Franz-Stock-Gymnasium in Neheim stattfinden wird. Eine Diskussion der aktuellen Wettbewerbsaufgaben in Internetforen ist untersagt.

Weiterlesen



Unsere neuen Praktikanten stellen sich vor

Hallo,
wir sind die neuen Praktikanten Gian Altenwerth (Mathematik und Informatik), Nina Eikeler (Englisch und Pädagogik) und Carla Obertrifter (Mathematik und Physik). Wir kommen von den Universitäten in Dortmund und Paderborn und absolvieren hier am Mariengymnasium unser Eignungs- und Orientierungspraktikum, welches bis zum 04.10.2019 stattfindet.  

Weiterlesen



Start "Offener Ganztag" am Mariengymnasium

Die Anmeldebögen und Infobroschüre für die Angebote des ersten Halbjahres sind fertig.
Update: Die Starttermine für die AGs sind nun online (siehe unten).

 

Weiterlesen



Vorstellung von Frau Hennecke

Hallo! Mein Name ist Melina Hennecke und ich unterrichte die Fächer Mathematik und Erdkunde. Ich komme gebürtig aus Sundern und wohne nun - nach meiner Studien- und Referendariatszeit in Köln - wieder in der Heimat.
Ich freue mich sehr, am Mariengymnasium in Arnsberg arbeiten zu dürfen.

Weiterlesen



Französische Schüler am Mariengymnasium zu Gast

Derzeit sind drei französische Jungen vom Collège Froehlicher in Sissonne bei uns zu Besuch. Sissonne liegt in der Nähe von Laon im Norden Frankreichs (ca. 500 km von Arnsberg entfernt). Brandon, Thomas und Romain lernen an ihrer Schule seit drei Jahren die deutsche Sprache und haben sich gewünscht, ihre Kenntnisse während eines vierwöchigen Aufenthaltes zu vertiefen.

Weiterlesen



Sporttag der Jahrgangsstufe EF

Für die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe EF stand schon kurz nach Beginn des Schuljahrs der erste Stufenausflug an. Am 29. August 2019 fuhren sie in Begleitung von Frau Bodenhagen, Frau Schulte-Schmale, Herrn Jakobi und Herrn Wrede um 8 Uhr los, an die Sorpe zum Mosaik. Am Ziel angekommen stellten sich die verschiedenen Gruppenleiter vor. Danach wurden mehrere Gruppen gebildet, in denen man verschiedenen Aktivitäten wie Kanu fahren, Klettern, Fahrrad fahren, Bogenschießen oder Floß bauen nachgehen konnte.

Weiterlesen



Wo sind die Klassenbücher hin?

Es ist Mittwoch, der 28.08.2019. Es scheint, als ob dies ein Schuljahr wie jedes andere auch wird. Doch schnell merken die Schülerinnen und Schüler des Mariengymnasium, dass hier etwas nicht stimmt. Etwas fehlt. Kann es sein, dass dreiste Diebe in den Sommerferien ihr Unwesen getrieben haben? Was tun? Wie soll der Unterricht aussehen ohne die gewohnten Klassenbücher? Wo sind sie hin? Wer hat sie?

Weiterlesen



Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok