Ein Einblick ins Stadtarchiv Arnsberg

Im Rahmen der Unterrichtsreihe „Archive und Archivgut“ besuchten die Schülerinnen und Schüler des Geschichte-Politik-Kurses aus der Jahrgangsstufe 8 das Arnsberger Stadtarchiv. Bei einem ausführlichen Vortrag und einer Führung durch das Gebäude erhielten wir interessante Informationen über die Sammlungen und das Archiv.
Dort lagern neben den klassischen Urkunden, Amtsbüchern, Akten und den moderneren Sammlungen, wie Fotos, über 60.000 Dias, CDs und Videos auch ungefähr 150 Tonnen Zeitungen, von denen die Ältesten bis ins 18. Jahrhundert zurückzuführen sind.

Dabei handelt es sich jedoch noch um vergleichsweise junges Archivgut. Das älteste Dokument ist eine Pergamenturkunde aus dem Jahr 1358. Insgesamt lagern etwa 800 von solchen und jüngeren Urkunden neben den 27.000 Akten. Das enorme Gesamtgewicht der Zeitungen lässt sich durch ihre Anzahl erklären. Denn bereits seit der Mitte des 19. Jahrhunderts wird nahezu jeden Tag eine Arnsberger Zeitung aufbewahrt.
Damit das Archiv so umfangreich werden konnte, musste man jedoch erst sehr viel Aufwand betreiben. Stadtangestellte bringen regelmäßig Kisten voll potentiellem Archivgut in das Gebäude, welches die Archivare dann zunächst archivtauglich machen müssen. Beispielsweise müssen Tackerklammern aus zusammengetackerten Dokumenten entfernt werden, damit diese nicht rosten und die Dokumente somit beschädigen. Das archivtaugliche Material muss dann in das System eingeordnet werden, was im Arnsberger Stadtarchiv nach Herkunft geschieht. Auch die Pflege des Archivguts wurde als arbeitsintensiv beschrieben. So fressen sich Silberfischchen oftmals durch ganze Stapel von Papieren. Um dieser Gefahr vorzubeugen, ist also neben der Struktur und Ordnung auch eine regelmäßige Kontrolle nötig, um die Aufbewahrung der Sammlungen zu gewährleisten.


Tim Drinhaus (Klasse 8b)


Aktuelle Nachrichten

Reisetagebuch der Norderneyfahrt unserer Sechstklässler

Vom 9. bis zum 13. September fuhren die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 6 nach Norderney, um gemeinschaftlich die Insel und das Ökosystem des Wattenmeers zu erkunden. Vor Ort wurden manche Eindrücke unmittelbar festgehalten, die Sie im Folgenden lesen können:

Weiterlesen



Vorstellung von Frau Locke

Liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Eltern,
mein Name ist Anne Locke und ich möchte mich gerne bei Euch und Ihnen vorstellen. Ich bin Sozialarbeiterin/Sozialpädagogin und habe zum neuen Schuljahr hier am Mariengymnasium als Schulsozialarbeiterin begonnen.
Ich bin 29 Jahre alt und komme gebürtig aus dem Bergischen Land.

Weiterlesen



1. Runde der Mathematik-Olympiade 2019 am Mariengymnasium

Es ist wieder so weit: die Mathematik-Olympiade 2019 startet!

Der Wettbewerb richtet sich an alle Schülerinnen und Schüler der Olympiadeklassen 5 bis 12 unserer Schule. Die Aufgaben können bei den Mathematiklehrerinnen und Mathematiklehrern in gedruckter Form abgeholt oder hier heruntergeladen werden. Die Lösungen können bis zum 11.10.2019 bei den Mathematiklehrerinnen und Mathematiklehrern abgegeben werden. Von diesen erhaltet ihr nach den Herbstferien dann auch die Ergebnisse. Erfolgreiche Teilnehmerinnen und Teilnehmer qualifizieren sich für die 2. Runde der Mathematik-Olympiade, die am 14.11.2019 als Regionalrunde am Franz-Stock-Gymnasium in Neheim stattfinden wird. Eine Diskussion der aktuellen Wettbewerbsaufgaben in Internetforen ist untersagt.

Weiterlesen



Unsere neuen Praktikanten stellen sich vor

Hallo,
wir sind die neuen Praktikanten Gian Altenwerth (Mathematik und Informatik), Nina Eikeler (Englisch und Pädagogik) und Carla Obertrifter (Mathematik und Physik). Wir kommen von den Universitäten in Dortmund und Paderborn und absolvieren hier am Mariengymnasium unser Eignungs- und Orientierungspraktikum, welches bis zum 04.10.2019 stattfindet.  

Weiterlesen



Start "Offener Ganztag" am Mariengymnasium

Die Anmeldebögen und Infobroschüre für die Angebote des ersten Halbjahres sind fertig.
Update: Die Starttermine für die AGs sind nun online (siehe unten).

 

Weiterlesen



Vorstellung von Frau Hennecke

Hallo! Mein Name ist Melina Hennecke und ich unterrichte die Fächer Mathematik und Erdkunde. Ich komme gebürtig aus Sundern und wohne nun - nach meiner Studien- und Referendariatszeit in Köln - wieder in der Heimat.
Ich freue mich sehr, am Mariengymnasium in Arnsberg arbeiten zu dürfen.

Weiterlesen



Französische Schüler am Mariengymnasium zu Gast

Derzeit sind drei französische Jungen vom Collège Froehlicher in Sissonne bei uns zu Besuch. Sissonne liegt in der Nähe von Laon im Norden Frankreichs (ca. 500 km von Arnsberg entfernt). Brandon, Thomas und Romain lernen an ihrer Schule seit drei Jahren die deutsche Sprache und haben sich gewünscht, ihre Kenntnisse während eines vierwöchigen Aufenthaltes zu vertiefen.

Weiterlesen



Sporttag der Jahrgangsstufe EF

Für die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe EF stand schon kurz nach Beginn des Schuljahrs der erste Stufenausflug an. Am 29. August 2019 fuhren sie in Begleitung von Frau Bodenhagen, Frau Schulte-Schmale, Herrn Jakobi und Herrn Wrede um 8 Uhr los, an die Sorpe zum Mosaik. Am Ziel angekommen stellten sich die verschiedenen Gruppenleiter vor. Danach wurden mehrere Gruppen gebildet, in denen man verschiedenen Aktivitäten wie Kanu fahren, Klettern, Fahrrad fahren, Bogenschießen oder Floß bauen nachgehen konnte.

Weiterlesen



Wo sind die Klassenbücher hin?

Es ist Mittwoch, der 28.08.2019. Es scheint, als ob dies ein Schuljahr wie jedes andere auch wird. Doch schnell merken die Schülerinnen und Schüler des Mariengymnasium, dass hier etwas nicht stimmt. Etwas fehlt. Kann es sein, dass dreiste Diebe in den Sommerferien ihr Unwesen getrieben haben? Was tun? Wie soll der Unterricht aussehen ohne die gewohnten Klassenbücher? Wo sind sie hin? Wer hat sie?

Weiterlesen



Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok