„Unsere Schule könnte nachhaltiger werden!“ - Zwischenbilanz eines Pilotprojekts am Mariengymnasium Arnsberg

„Unsere Schule könnte nachhaltiger werden!“ Mit diesem Appell antworteten Schüler*innen des Mariengymnasium Arnsberg auf die Frage ihrer Schulleiterin Annemarie Ostermann-Fette nach mehr ethischer Verantwortung. Zum ersten Mal wurden Schüler*innen für ihr Engagement im neuen Projekt „Wirtschaft an Schulen“ durch Ostermann-Fette ausgezeichnet. Die Zertifikate wurden bei der Zwischenbilanz des Projektes der katholischen Schule und der Kommende Dortmund überreicht.


Vor einem Jahr startete das innovative Projekt am Mariengymnasium Arnsberg. „Wirtschaftsethik an Schulen“ verbindet die oft geforderte ökonomische Bildung mit ethischer Verantwortung. „Wirtschaftliche Aspekte dürfen nicht als eigenständiger Aspekt betrachtet werden, sondern als Dienst für den Menschen. Denn nicht der Mensch dient der Wirtschaft, sondern die Wirtschaft dem Menschen“, betonte der zuständige Fachlehrer Alexander Cornelsen. „Gerade aus Sicht einer Schule in Trägerschaft des Erzbistums Paderborn mit einer christlichen Eigenprägung ist es wichtig, dass das Thema "Wirtschaft" auch mit dem ethischen Thema "Verantwortung" verknüpft ist.“
Die Resonanz der Schüler*innen auf das neue Schulangebot ist ausgesprochen positiv und ermutigend für die weitere Entwicklung des Projektes. Vor allem eine andere Wahrnehmung - ein anderer Blick - auf das wirtschaftliche und unternehmerische Handeln hoben sie hervor: „Ich sehe die Wirtschaft nun nicht nur als Konsumentin, sondern ich habe auch einen Blick dafür bekommen, wie Unternehmer denken“, so eine Schülerin. Und ein Schüler ergänzte: „Mit mehr Hintergrundwissen kann ich mein Verhalten besser hinterfragen. Man nimmt bewusster am wirtschaftlichen Handeln teil.“
In dem Projekt vermitteln fächerübergreifende Unterrichtsbausteine, Projekttage und eine AG „Wirtschaft FAIRstehen“ ökonomisches Grundwissen und ein Bewusstsein für die ethische Verantwortung wirtschaftlichen Handelns. Beteiligt sind nicht nur die Schulfächer Wirtschaft und Politik, sondern auch Fachlehrer*innen von Religion, Geschichte, Erdkunde und Wirtschaftsenglisch. Die fächer- und jahrgangsübergreifende Ausrichtung unterstützt die moralische Urteil- und Handlungskompetenz im Bereich der Wirtschaft aus unterschiedlichen Blickwinkeln zu schulen.
„Ohne die Kooperation mit der Kommende Dortmund wäre das Projekt nicht möglich“, so Schulleiterin Ostermann-Fette. Es ist überaus hilfreich, auf die wirtschaftsethische Kompetenz des Sozialinstituts des Erzbistums Paderborn zurückgreifen zu können. Die fachlichen Beiträge der Projektreferentin Charlotte Bachmair von der Kommende-Stiftung „beneVolens“ sind wichtige Impulse – auch für das Kollegium. Aber die Schule profitiere auch von den didaktischen Kompetenzen und praktischen Erfahrungen der Kommende Dortmund in der ökonomischen Bildung. Für die Profilierung des Mariengymnasiums als Schule mit wirtschaftlichem Schwerpunkt ist diese Zusammenarbeit von schulischer und außerschulischer Bildung überaus produktiv.
Im neuen Schuljahr wird das Angebot nach dem erfolgreichen ersten Jahr ausgebaut. Neu kommen Projekttage für die Oberstufe dazu. Und der Praxisbezug soll weiter gestärkt werden. In einem eigens im Projekt entwickelten Planspiel schlüpfen die Schüer*innen in verschiedene betriebliche Rollen wie Unternehmer, Betriebsrat, Mitarbeiterin. Sozusagen am eigenen Leib erleben sie dann die verschiedenen und widersprüchlichen Anforderungen und Interessen des Wirtschaftens: eine reizvolle Herausforderung. Die ökonomische Theorie wird lebendig, „Wirtschaft“ ein spannendes Unterfangen.


Weitere Eindrücke in das Projekt bieten die websites der Kommende-Stiftung beneVolens unter www.benevolens.de und des Mariengymnasiums unter www.mariengymnasium-arnsberg.de.

Foto 1: Schülerinnen und Schüler mit dem Zertifikat für die Teilnahme an der AG „Wirtschaft FAIRstehen“. Schulleiterin Annemarie Ostmann-Fette (2. v.r.) und der Lehrer Alexander Cornelsen vom Mariengymnasium Arnsberg sowie Charlotte Bachmair, Projektreferentin der Kommende-Stiftung beneVolens.

Foto 2: Wirtschaft praxisnah erleben –Betriebsbesichtigungen sind ein wichtiger Teil des Projektes


Aktuelle Nachrichten

Reisetagebuch der Norderneyfahrt unserer Sechstklässler

Vom 9. bis zum 13. September fuhren die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 6 nach Norderney, um gemeinschaftlich die Insel und das Ökosystem des Wattenmeers zu erkunden. Vor Ort wurden manche Eindrücke unmittelbar festgehalten, die Sie im Folgenden lesen können:

Weiterlesen



Vorstellung von Frau Locke

Liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Eltern,
mein Name ist Anne Locke und ich möchte mich gerne bei Euch und Ihnen vorstellen. Ich bin Sozialarbeiterin/Sozialpädagogin und habe zum neuen Schuljahr hier am Mariengymnasium als Schulsozialarbeiterin begonnen.
Ich bin 29 Jahre alt und komme gebürtig aus dem Bergischen Land.

Weiterlesen



1. Runde der Mathematik-Olympiade 2019 am Mariengymnasium

Es ist wieder so weit: die Mathematik-Olympiade 2019 startet!

Der Wettbewerb richtet sich an alle Schülerinnen und Schüler der Olympiadeklassen 5 bis 12 unserer Schule. Die Aufgaben können bei den Mathematiklehrerinnen und Mathematiklehrern in gedruckter Form abgeholt oder hier heruntergeladen werden. Die Lösungen können bis zum 11.10.2019 bei den Mathematiklehrerinnen und Mathematiklehrern abgegeben werden. Von diesen erhaltet ihr nach den Herbstferien dann auch die Ergebnisse. Erfolgreiche Teilnehmerinnen und Teilnehmer qualifizieren sich für die 2. Runde der Mathematik-Olympiade, die am 14.11.2019 als Regionalrunde am Franz-Stock-Gymnasium in Neheim stattfinden wird. Eine Diskussion der aktuellen Wettbewerbsaufgaben in Internetforen ist untersagt.

Weiterlesen



Unsere neuen Praktikanten stellen sich vor

Hallo,
wir sind die neuen Praktikanten Gian Altenwerth (Mathematik und Informatik), Nina Eikeler (Englisch und Pädagogik) und Carla Obertrifter (Mathematik und Physik). Wir kommen von den Universitäten in Dortmund und Paderborn und absolvieren hier am Mariengymnasium unser Eignungs- und Orientierungspraktikum, welches bis zum 04.10.2019 stattfindet.  

Weiterlesen



Start "Offener Ganztag" am Mariengymnasium

Die Anmeldebögen und Infobroschüre für die Angebote des ersten Halbjahres sind fertig.
Update: Die Starttermine für die AGs sind nun online (siehe unten).

 

Weiterlesen



Vorstellung von Frau Hennecke

Hallo! Mein Name ist Melina Hennecke und ich unterrichte die Fächer Mathematik und Erdkunde. Ich komme gebürtig aus Sundern und wohne nun - nach meiner Studien- und Referendariatszeit in Köln - wieder in der Heimat.
Ich freue mich sehr, am Mariengymnasium in Arnsberg arbeiten zu dürfen.

Weiterlesen



Französische Schüler am Mariengymnasium zu Gast

Derzeit sind drei französische Jungen vom Collège Froehlicher in Sissonne bei uns zu Besuch. Sissonne liegt in der Nähe von Laon im Norden Frankreichs (ca. 500 km von Arnsberg entfernt). Brandon, Thomas und Romain lernen an ihrer Schule seit drei Jahren die deutsche Sprache und haben sich gewünscht, ihre Kenntnisse während eines vierwöchigen Aufenthaltes zu vertiefen.

Weiterlesen



Sporttag der Jahrgangsstufe EF

Für die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe EF stand schon kurz nach Beginn des Schuljahrs der erste Stufenausflug an. Am 29. August 2019 fuhren sie in Begleitung von Frau Bodenhagen, Frau Schulte-Schmale, Herrn Jakobi und Herrn Wrede um 8 Uhr los, an die Sorpe zum Mosaik. Am Ziel angekommen stellten sich die verschiedenen Gruppenleiter vor. Danach wurden mehrere Gruppen gebildet, in denen man verschiedenen Aktivitäten wie Kanu fahren, Klettern, Fahrrad fahren, Bogenschießen oder Floß bauen nachgehen konnte.

Weiterlesen



Wo sind die Klassenbücher hin?

Es ist Mittwoch, der 28.08.2019. Es scheint, als ob dies ein Schuljahr wie jedes andere auch wird. Doch schnell merken die Schülerinnen und Schüler des Mariengymnasium, dass hier etwas nicht stimmt. Etwas fehlt. Kann es sein, dass dreiste Diebe in den Sommerferien ihr Unwesen getrieben haben? Was tun? Wie soll der Unterricht aussehen ohne die gewohnten Klassenbücher? Wo sind sie hin? Wer hat sie?

Weiterlesen



Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok